Per Lütken (1916-1998) war der unübertroffene Meister des dänischen Glasdesigns und einer der vollkommensten Glasbläser von Holmegaard. Er arbeitete von 1942 bis zu seinem Tod 1998 im Glaswerk Holmegaard und schuf über 3000 Glasdesigns. Viele seiner Serien wurden zu Klassikern und zum Synonym für die Qualität, für die Holmegaard bekannt ist. Per Lütken bildete das Zentrum des Glaswerks von Holmegaard und war dessen großer Inspirator. Er war für seinen Perfektionismus bekannt und stellte hohe Anforderungen an die Glasbläser. Wenn sie darauf hinwiesen, dass seine Zeichnungen für das Blasen von Glas zu schwierig seinen, antwortete Lütken lapidar „Wer sagte denn, dass dies leicht wird” Nach der Meinung von Per Lütken müssen Trinkgläser ein natürliches Glasgewicht aufweisen und nach Glasbläserei riechen. Im Rahmen dieser Philosophie schuf er robuste, lippenfreundliche Gläser mit sanften Kurven mit den Serien No. 5 (1970), Skibsglas-Serie (1971), Idéelle (1978) und Charlotte Amalie (1981). Lütken ist außerdem der Designer der Provence-Schale (1955) und der Selandia Form (1957). (C) Rosendahl
Per Lütken (1916-1998) war der unübertroffene Meister des dänischen Glasdesigns und einer der vollkommensten Glasbläser von Holmegaard. Er arbeitete von 1942 bis zu seinem Tod 1998 im Glaswerk... mehr erfahren »
Fenster schließen
Per Lütken (1916-1998) war der unübertroffene Meister des dänischen Glasdesigns und einer der vollkommensten Glasbläser von Holmegaard. Er arbeitete von 1942 bis zu seinem Tod 1998 im Glaswerk Holmegaard und schuf über 3000 Glasdesigns. Viele seiner Serien wurden zu Klassikern und zum Synonym für die Qualität, für die Holmegaard bekannt ist. Per Lütken bildete das Zentrum des Glaswerks von Holmegaard und war dessen großer Inspirator. Er war für seinen Perfektionismus bekannt und stellte hohe Anforderungen an die Glasbläser. Wenn sie darauf hinwiesen, dass seine Zeichnungen für das Blasen von Glas zu schwierig seinen, antwortete Lütken lapidar „Wer sagte denn, dass dies leicht wird” Nach der Meinung von Per Lütken müssen Trinkgläser ein natürliches Glasgewicht aufweisen und nach Glasbläserei riechen. Im Rahmen dieser Philosophie schuf er robuste, lippenfreundliche Gläser mit sanften Kurven mit den Serien No. 5 (1970), Skibsglas-Serie (1971), Idéelle (1978) und Charlotte Amalie (1981). Lütken ist außerdem der Designer der Provence-Schale (1955) und der Selandia Form (1957). (C) Rosendahl
Topseller
Filter schließen
 
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Produkt Abbildung 4302208-Schnapsglas.jpg
Holmegaard - Skibsglas - Schnapsglas - klar -...
Ein Schnapsglas mit einem sofortigen Wiedererkennungs-Merkmal. Eine robuste Formgebung, die gut in der Hand liegt, prägt das SKIBSGLAS - Design vom Designer Per Lütken. Stilvoller und angenehmer laesst sich kaum ein Schnaps geniessen....
Inhalt 1 Stück
22,95 € *
Zuletzt angesehen