Bjørn Wiinblad wurde 1918 in Kopenhagen geboren. Schon sehr früh zeigte sich sein Talent, fantasievolle Welten zu erfinden und zu zeichnen. Im Alter von 17 Jahren begann er eine Lehre als Typograf, erkannte aber schnell, dass sein Interesse eher einer künstlerischen Laufbahn galt. Wiinblads internationales Renommee ist mit dem Søren Kierkegaards oder des zeitgenössischen Künstlers Olafur Eliasson zu vergleichen. Doch im Unterschied zu Olafur Eliasson war Wiinblad in seinem Heimatland Dänemark künstlerisch nicht so anerkannt. Das galt jedoch nicht für andere Länder – so entwarf er in Japan, den USA und Deutschland komplette Hoteleinrichtungen und für den Schah von Persien unikales Geschirr. 1957 wurde Wiinblad Designchef der preisgekrönten deutschen Porzellanmarke Rosenthal, was ihm weiteren internationalen Ruhm einbrachte. Anlässlich der Einführung neuer Kollektionen reiste er gerne durch Europa, und die Menschen standen Schlange, um Gegenstände von Wiinblad signieren zu lassen. Wiinblad reiste selten alleine. Meist lud er andere dazu ein, ihm während der Reise Gesellschaft zu leisten. Dass Wiinblad in Dänemark nicht die gleiche Anerkennung genoss, lag nicht nur an seinem völlig anderen und undänischen Stil, sondern auch daran, dass er mit seiner Kunst und seinen Produktionen sehr viel Geld verdiente. Doch war es nicht das Geld, das den Künstler antrieb – das, was er verdiente, gab er für Reisen, Feste, Antiquitäten, Kunst u. a. aus. Wiinblad wurde häufig von jungen Künstlern aus Kopenhagen zu Vernissagen eingeladen, da sie wussten, dass er immer gerne etwas kaufte. Wirklich wichtig war es ihm, seiner extremen Schaffensfreude freien Lauf zu lassen und sie durch seine vielfältigen Produktionen bei möglichst vielen Menschen zu verbreiten. Wiinblad war ein Unikat und über alles erhaben – obwohl vom Kopenhagener Künstlerparnass auch kritische Töne zu hören waren.
Bjørn Wiinblad wurde 1918 in Kopenhagen geboren. Schon sehr früh zeigte sich sein Talent, fantasievolle Welten zu erfinden und zu zeichnen. Im Alter von 17 Jahren begann er eine Lehre als Typograf,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Bjørn Wiinblad wurde 1918 in Kopenhagen geboren. Schon sehr früh zeigte sich sein Talent, fantasievolle Welten zu erfinden und zu zeichnen. Im Alter von 17 Jahren begann er eine Lehre als Typograf, erkannte aber schnell, dass sein Interesse eher einer künstlerischen Laufbahn galt. Wiinblads internationales Renommee ist mit dem Søren Kierkegaards oder des zeitgenössischen Künstlers Olafur Eliasson zu vergleichen. Doch im Unterschied zu Olafur Eliasson war Wiinblad in seinem Heimatland Dänemark künstlerisch nicht so anerkannt. Das galt jedoch nicht für andere Länder – so entwarf er in Japan, den USA und Deutschland komplette Hoteleinrichtungen und für den Schah von Persien unikales Geschirr. 1957 wurde Wiinblad Designchef der preisgekrönten deutschen Porzellanmarke Rosenthal, was ihm weiteren internationalen Ruhm einbrachte. Anlässlich der Einführung neuer Kollektionen reiste er gerne durch Europa, und die Menschen standen Schlange, um Gegenstände von Wiinblad signieren zu lassen. Wiinblad reiste selten alleine. Meist lud er andere dazu ein, ihm während der Reise Gesellschaft zu leisten. Dass Wiinblad in Dänemark nicht die gleiche Anerkennung genoss, lag nicht nur an seinem völlig anderen und undänischen Stil, sondern auch daran, dass er mit seiner Kunst und seinen Produktionen sehr viel Geld verdiente. Doch war es nicht das Geld, das den Künstler antrieb – das, was er verdiente, gab er für Reisen, Feste, Antiquitäten, Kunst u. a. aus. Wiinblad wurde häufig von jungen Künstlern aus Kopenhagen zu Vernissagen eingeladen, da sie wussten, dass er immer gerne etwas kaufte. Wirklich wichtig war es ihm, seiner extremen Schaffensfreude freien Lauf zu lassen und sie durch seine vielfältigen Produktionen bei möglichst vielen Menschen zu verbreiten. Wiinblad war ein Unikat und über alles erhaben – obwohl vom Kopenhagener Künstlerparnass auch kritische Töne zu hören waren.
Filter schließen
 
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Produkt Abbildung 56512-2.jpg
Bjørn Wiinblad - Eva - Blumentopf-Übertopf mit...
Ein schmeichelnder und lächelnder Blumentopf, Blumen-Übertopf mit leichten gelben Tönen. Dem aktuellen Zeitgeist folgend um mit coolem Retro-Chic ausgestattet, wartet EVA auf die Bepflanzung mit Kräutern, Sprossen, Blumen. Die trendigen...
Inhalt 1 Stück
54,95 € *
Produkt Abbildung 54043-1.jpg
Bjørn Wiinblad - Eva - Schale auf Fuß - soft...
Eine schmeichelnde und lächelnde Schale mit schönen, sanften pink-rosafarbenen Tönen. Die glasierte Keramik ist glänzend und bringt dadurch die Freundlichkeit so richtig zum Ausdruck Die Schale darf gerne auch ohne Inhalt präsentiert...
Inhalt 1 Stück
84,95 € *
Bjørn Wiinblad - Four Seasons - Frühling - weiß - ca. 6x5,5x18,5 cm (TxBxH) - Porzellan
Bjørn Wiinblad - Four Seasons - Frühling - weiß...
Die Frühlings-Figur aus dem fabelhaften, mattweiß modellierten Porzellan stellt sich in dieser Szene dar: Ein Vogel wird aus seinem Käfig freigelassen. Doch so ganz bereit für die große Welt scheint er noch nicht zu sein. Sein Platz ist...
Inhalt 1 Stück
39,95 € *
Bjørn Wiinblad - Teelichthalter - Engel - silber - H 14 cm
Bjørn Wiinblad - Teelichthalter - Engel -...
Ein Engel - hier als Teelichtengel - wie im Traum... Ob der Engel mit einem Teelicht leuchtet oder einfach nur als Objekt an einem gebührenden Platz steht - man kann sich diesem Eindruck nicht verschließen. Nicht nur in der Adventszeit -...
Inhalt 1 Stück
34,95 € *
Zuletzt angesehen